The (Perfect) Manhattan Rezept

Cocktailrezept Manhattan

Zutaten für einen Manhattan:

Menge: Zutaten:
6 cl Rye Whisky (50%)
1 cl Wermut Rot
1 cl Wermut Trocken
2 Spritzer Angostura
1 Spritzer Orangenbitter
Orangenzeste
Eiswürfel
(1 cl = 10 ml = 0,01 Liter)

Cocktailrezept Manhattan




Zubereitung eines (Perfect) Manhattan

Zu Beginn das Rührglas zum Abkühlen mit Eiswürfeln füllen und gut umrühren. Das Schmelzwasser danach abgießen. (Das Eis bleibt im Rührglas). 6 cl Rye Whisky ins Rührglas geben. (Wir empfehlen „Rittenhouse – Bottled in Bond“) Je 1 cl „Roten“ und „Trockenen“ Wermut sowie 2 Spritzer Angostura und 1 Spritzer Orangenbitter hinzufügen. (Durch unterschiedliche Gewichtung der Wermuts kann der Manhattan aber auch in andere Richtungen gelenkt werden: Siehe unten -> Manhattan Varianten) Das ganze gut Durchrühren, abschmecken und ohne Eis in das gefrostete/vorgekühlte Glas abgießen. Eine Orangenzeste über dem Drink ausdrücken, und die Schale auch über den oberen Glasrand sowie den Stil reiben. (Somit hat man durch das Anfassen auch immer den Geruch frischer Orangen an den Händen.) Die Zeste kann man nun zwar zum Drink dazu geben, für uns schmeckt er ohne jedoch besser!


Manhattan Varianten:
„Perfect“ = 1 cl Wermut rot + 1 cl Wermut trocken
„Sweet“ = 2 cl Wermut rot
„Dry“ = 2 cl Wermut trocken

Geschichte des Manhattan

Der Manhattan entstand vermutlich in den 1870er Jahren in den USA. Einer beliebten Legende zufolge soll ein gewisser Dr. Ian Marshall den Drink erfunden haben, er sei für ein Bankett am 29. Dezember 1874 im New York Manhattan Club kreiert worden, das Jennie Churchill – die Mutter des späteren Genusstrinkers und Premierministers Winston Churchill – zu Ehren von Präsidentschaftskandidat Samuel J. Tilden gegeben habe. Später hätten Gäste dann auch in anderen Bars nach diesem „Manhattan Cocktail“ gefragt. Allerdings gilt die Geschichte inzwischen als widerlegt, da sich Jennie Churchill zur behaupteten Zeit in Frankreich aufgehalten hatte, wo sie mit ihrem Sohn Winston schwanger war. Möglicherweise war der Manhattan aber schon damals der Hausdrink des Clubs, denn schon seit Mitte des 19. Jahrhunderts wurde Wermut aus Italien und Frankreich importiert und eröffnete den amerikanischen Barkeepern neue Möglichkeiten. Sicher ist jedenfalls, dass Manhattans im Jahr 1884 gemixt wurden, als die erste Rezeptur in einem Barbuch erschien.

CHEERS!

Übersicht
recipe image
Cocktail
Manhattan Rezept
Autor
Veröffentlicht
Ø Bewertung
51star1star1star1star1star Based on 1 Review(s)